• Startseite

10.09.21 Übungs Thema Technische Hilfeleistung Verkehrsunfall und Personen Rettung mit der Drehleiter

Als Mitglieder der Einsatzabteilung müssen wir uns ständig auf verschiedene Einsatz Situationen vorbereiten und unterschiedliche Tätigkeiten immer wieder trainieren. Um den Übungsabend abwechslungsreich und interessant zu gestalten, üben wir nicht immer das Gleiche. 

 

Am 10.09.21 haben wir an der Drehleiter das Retten von Personen mit der Schleifkorbtrage geübt, hierbei wird eine spezielle Trage mit Gurten und Leinen unter die Drehleiter gehängt. Im Einsatz wird diese Art der Rettung genutzt, um Personen die nicht über ein Treppenhaus gerettet werden können, sicher nach unten zu bringen. 

 

An einer zweiten Station mit dem Hilfeleistungslöschfahrzeug haben wir die Technische Hilfeleistung nach Verkehrsunfällen geübt. Hierbei wurde das sichere und schonende Befreien einer eingeklemmten Person simuliert, bei der der verunfallte PKW auf der Seite liegt. Die Mannschaft des HLF ist durch die Sitzordnung schon auf der Anfahrt in verschiedene Trupps eingeteilt. Jeder Trupp hat hierbei eine bestimmte feste Aufgabe. Dabei wurde auch ein Ablageplatz aufgebaut. Hier werden alle Werkzeuge die benötigt werden könnten, auf einer Plane abgelegt wodurch sie alle sehr schnell einsatzbereit sind. Wir sicherten das Fahrzeug gegen das Umkippen und entfernten das Dach für die Rettung der Person. Ein spannender Übungsabend ging zu Ende. 

 

Besuchen Sie uns bei Interesse gerne und schauen Sie sich einen Übungsabend an. Immer Freitags von 18:30 - 20:30 Uhr. Wir freuen uns auf Sie

Ihre freiwillige Feuerwehr Biebesheim am Rhein

 

  

03.09.2021 Übung an der Nato-Rampe

Übung an der Nato-Rampe 

 

Wir nutzten das gute Wetter, um am Freitag den 03.09.2021 an der Nato-Rampe verschiedene Tätigkeiten an 3 Fahrzeugen zu trainieren: 

 

-Ausbildung an der Pumpe unseres neuen HLF 20, hierbei ging es um die Steuerung der Pumpe mit den verschieden Funktionen. 

 

-Slippen des Mehrzweckbootes, also das zu Wasser lassen des Bootes und auch das aus dem Wasser holen. Hierbei ist das Heranfahren an den Bootstrailer die Schwierigkeit, weil man schräg gegen die Strömung des Rheins fährt, aber gerade auf dem Bootstrailer stehen muss. 

 

-Aufstellen und Bedienen der Drehleiter, hierbei sind verschiedene Sicherheitsvorgaben einzuhalten, zum Beispiel muss vorher der Untergrund auf Standfestigkeit überprüft oder Hindernisse im Radius der Drehleiter beachtet werden. 

 

Zum Schluss wurde die Drehleiter noch von einigen Kammeraden bestiegen, die tolle Aussicht in 30 Meter Höhe konnte aber nur kurz genossen werden, da auch in dieser Höhe die Schnaken noch sehr aktiv waren.

 

Besuchen Sie uns bei Interesse gerne und schauen Sie sich einen Übungsabend an.

Immer Freitags von 18:30 Uhr bis 20:30 Uhr.

Wir freuen uns auf Sie.

 

Internes Sommernachtsfest

Aufgrund der aktuellen Corona Lage konnten wir unser Sommernachtsfest leider nicht im gewohnten Rahmen mit zahlreichen Gästen durchführen. Allerdings war es uns möglich im Außenbereich ein kleines internes Sommernachtsfest durchzuführen. So konnten wir uns am Samstag den 07.08.2021 mit den Mitgliedern der Einsatzabteilung und der Alters- und Ehrenabteilung jeweils mit Familie ab 16:00 Uhr am Gerätehaus treffen. 

An der Jahreshauptversammlung im Mai 2021 wurden aufgrund der aktuellen Coronabestimmungen zu diesem Zeitpunkt nur die wichtigsten Themen, wie die Wahl des neuen GBI (Gemeindebrandinspektors) sowie die Neuwahl des Vorstandes durchgeführt.

Die Wahl des Vertreters für die Alters- und Ehrenabteilung sowie die offizielle Verabschiedung des ehemaligen GBI Jochen Schell, den Dank an ausscheidende Vorstandsmitglieder sowie einige Ehrungen konnten somit am vergangenen Samstag nachgeholt werden.

Ein herzlicher Dank geht an die Snack-Bar 66, die Ape-Brothers und die Gelateria Da Massimo für die super Verköstigung an diesem Abend.

Übung Thema TH-VU

Freitags von 18:30 - 20:30 Uhr findet unsere wöchentliche Übung statt.

Am 06.08.2021 war das Thema TH-VU (Technische Hilfeleistung Verkehrsunfall).

Es wurde das Absichern und Anheben eines verunfallten PKW geübt.

Mit Hilfe der mit Druckluft betriebenen Hebekissen können schwere Lasten angehoben werden, wobei das gleichzeitige Unterbauen der anzuhebenden Last mit Rüstholz sehr wichtig ist. Ein Absacken der Last soll somit verhindert werden.

Jede Woche wird ein wichtiges Thema behandelt, oft auch den aktuellen Situationen angemessen ( Bootsübung, Übung bei ortsansässigen Firmen im Industriegebiet, Übung in Kindergärten, etc.).

Besuchen Sie uns bei Interesse gerne und schauen sie sich einen Übungsabend an.

Immer Freitags von 18:30 - 20:30 Uhr.

Wir freuen uns auf Sie

Ihre freiwillige Feuerwehr Biebesheim am Rhein

Information zur Hochwasserkatastrophe in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen

DLRG Spenden Aktion

Am Sonntag den 19.07.2021 wurden wir kurzfristig vom DLRG Stockstadt angefragt, ob wir beim Transport von gespendeten Hilfsgütern helfen können.

Mit dem Gerätewagen Nachschub und 3 Mitgliedern der Feuerwehr Biebesheim konnten wir der Hilfe schnell zusagen.

Danke für die gute Zusammenarbeit, nur gemeinsam sind wir Stark.

 

Siehe Pressemeldung DLRG Stockstadt/Rhein e.V.:

 

Die Ortsgruppe des DLRG Stockstadt/Rhein e.V. rief zu einer Sachspendenaktion für die Überflutungsgebiete in NRW auf. Überwiegend Lebensmittel in Form von Nudeln, Reis, Konserven, Wasser, Milch wurden durch die umliegende Bevölkerung gespendet und in der Mehrzweckhalle am Stockstädter Schwimmbad vorbeigebracht. 

Da die Mehrzweckhalle am Schwimmbad in Stockstadt gemeinsam vom DRK Ortsverein Riedstadt-Stockstadt und DLRG Stockstadt/Rhein e.V. genutzt wird, war auch sofort von Seiten des DRK Ortsvereins die Unterstützung mit Helfern zugesichert. 

Wir waren alle überrascht von der schnellen und großzügigen Spendenbereitschaft der Bevölkerung. 

Auch hat niemand der beiden Ortsvereine erwartet, dass binnen kurzer Zeit so viel an Lebensmitteln, Kinderwagen, Kindersitzen etc. gespendet wurde. 

Die Lagerkapazitäten waren schnell begrenzt, sodass sich beide Ortsvereine überlegten, kurzerhand einen Hilfsgüterkonvoi nach Wachtberg zum Fraunhofer Institut FHR mit den  gesammelten Spendenr beim Transport von S zu schicken.

Nach einigen Telefonaten kam die Zusage der Freiwilligen Feuerwehr Biebesheim die mit einem LKW das Vorhaben unterstützte. Ebenso die Freiwillige Feuerwehr Stockstadt sagte die Unterstützung mit einem Fahrzeug und Anhänger zu. Auch der Veranstalter Stage Crew  aus Gernsheim unterstütze den Konvoi mit einem Fahrzeug. Selbst die Kameraden des DRK Ortsvereins Biebesheim sagten ihre Unterstützung zu. 

Das Fraunhofer Institut FHR stand seit einiger Zeit durch private Kontakte mit den Mitgliedern der DLRG Ortsgruppe in Verbindung und sicherte die Verteilung von den Hilfsgütern im Krisengebiet zu. 

Mit der Hilfe aller anwesenden Helfer waren die Fahrzeuge schnell mit den benötigten Lebensmitteln beladen, sodass der kleine Hilfskonvoi am Sonntag Nachmittag gegen 16.00 Uhr mit insgesamt 6 Fahrzeugen und 12 Helfern in Richtung Katastrophengebiet startetet.

Gegen 19.00 Uhr traf der Konvoi beim Fraunhofer Institut in Wachtberg ein. 

Dort wurden die Fahrzeuge direkt abgeladen und die Hilfsgüter auf Paletten sortiert und der Instituts eigene LKW mit Hilfsgütern bestückt. 

Nach einem kurzen Umtrunk und einer Erklärung welchen Dienst die Anlage des Fraunhofer Instituts FHR dort verrichtet, traten unsere Helfer gegen 21.00 Uhr wieder die Heimreise mit den Fahrzeugen an.

Nach zwei kurzen Stopps auf den Autobahnraststätten kehrten alle wohlbehalten gegen 00.45 Uhr in ihre jeweilige Unterkunft zurück.

 

Normaler Übungsbetrieb findet wieder statt

Endlich konnten die Coronamaßnahmen soweit gelockert werden, dass wir seit Freitag den 09.07.21 wieder wie gewohnt mit allen Mitgliedern der Einsatzabteilung gleichzeitig üben können. Natürlich müssen weiterhin die Coronamaßnahmen eingehalten werden, trotzdem ist es ein großer Schritt zurück zur Normalität.

 

Schnupperbesuche sind ab jetzt auch wieder möglich, unsere Übung findet immer Freitags von 18:30Uhr – 20:30 Uhr statt. Kommen Sie gerne vorbei und machen Sie sich ein Bild, wie interessant und spannend Feuerwehr sein kann.


Wir nehmen Abschied von Jürgen Marter

In tiefer Trauer nehmen wir Abschied von unserem aktiven Feuerwehrkameraden

Jürgen Marter

der im Alter von 60 Jahren verstorben ist.     
 

Jürgen Marter trat 1972 in die Jugendfeuerwehr der Freiwilligen Feuerwehr Biebesheim am Rhein ein und war seit 1978 aktives Mitglied der Einsatzabteilung. Er stand als ausgebildeter Zugführer immer mit Rat und Tat zur Seite, wenn man Ihn gebraucht hat. Er war der Rückhalt der Gemeindebrandinspektoren der vergangenen Jahre. Weiter unterstütze er die Feuerwehr als Atemschutzgerätewart und auch die Jugendfeuerwehr konnte jederzeit auf seine Hilfe zurückgreifen.

Jürgen hat sich während seiner Dienstzeit stets vorbildlich zum Schutz und Wohle der Allgemeinheit eingesetzt.

Für seine Verdienste um die Freiwillige Feuerwehr wurden Ihm durch das Land Hessen die Brandschutz-Ehrenzeichen in Bronze und Silber sowie die Brandschutzehrenmedaille der Gemeinde Biebesheim am Rhein in Bronze, Silber und Gold verliehen.

Wir haben einen pflichtbewussten, immer hilfsbereiten Kameraden und guten Freund verloren.

Jürgen werden wir steht‘s ein ehrendes Andenken bewahren.

Weihnachtsbaumsammelaktion 2021

WhatsApp Image 2021-03-03 at 19.01.37.jpeg

 

 

Wie jedes Jahr hat die Feuerwehr Biebesheim am 09.01.2021 die alten Weihnachtsbäume im Ort eingesammelt.

Aufgrund der aktuellen Coronasituation mussten wir dieses Jahr leider ohne unsere Jugendfeuerwehr die Sammelaktion durchführen.

Wir bedanken uns auf diesem Wege für jede Spende, die wir erhalten haben, die für die Jugendfeuerwehr zur Verfügung steht.

Ein weiterer Dank gilt allen Helfern, die uns an diesem Tag unterstützt haben.

Ein besonderer Dank an die Firma Schäfer III, die uns jedes Jahr ein Fahrzeug zur Verfügung stellt.
Dieser Dank gilt auch Horst Gerhardt sowie Stefan Rothermel, die uns ihre Traktoren stellten.

 

 

 

WhatsApp Image 2021-03-03 at 19.01.37 (1).jpeg

 

WhatsApp Image 2021-03-03 at 19.01.38.jpeg

 

 

Neues Einsatzfahrzeug für die Feuerwehr Biebesheim

Anfang Dezember 2020 konnte eine kleine Abordnung der Feuerwehr Biebesheim Ihr neues Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF 20) beim Hersteller Magirus in Ulm abholen. Das Fahrzeug konnte trotz der Einschränkungen durch COVID-19 in Empfang genommen werden. Nach einer technischen Abnahme und der darauf folgenden Einweisung steht das Fahrzeug nun „Zuhause“ in Biebesheim.

Die Ausbildung der Einsatzabteilung wird in den nächsten Monaten situationsabhängig und entsprechend den geltenden Hygienevorschriften durchgeführt. Bis das Fahrzeug in den Einsatz gebracht werden kann, werden also noch einige Wochen vergehen. Immerhin stehen fast 28 Jahre Entwicklung zwischen dem HLF 20 und seinem Vorgänger, einem Löschgruppenfahrzeug LF 16/12.

Das HLF 20 kann mit 9 Einsatzkräften besetzt werden. Es dient vornehmlich der Brandbekämpfung und der technischen Hilfeleistung. In Biebesheim wird das HLF 20 als sogenannter „Erstausrücker“ eingesetzt. Das Fahrzeug ist also für alle denkbaren Einsatzlagen in der Gemeinde Biebesheim am Rhein ausgestattet und rückt in der Regel als erstes Fahrzeug aus.

Neben der Normbeladung für ein HLF 20, wie z.B.: Ausrüstung zur Brandbekämpfung, hydraulischer Rettungssatz zur Befreiung eingeklemmter Personen, Sprungpolster und tragbaren Leitern gehört auch spezielle Ausrüstung zur Beladung des Biebesheimer HLF 20. Beispielhaft sind hier pneumatische Hebekissen, Sperrwerkzeug, Wald- und Flächenbrandausrüstung, Düsenschläuche, Chemikalienschutzanzüge als erweiterte persönliche Schutzausrüstung bei Gefahreinsätzen sowie eine automatische Schaumzumischanlage zur Industriebrandbekämpfung zu nennen.

Weitere Informationen folgen in kürze in der Rubrik „Fahrzeuge“.

 

  • 1
  • 2