10.09.21 Übungs Thema Technische Hilfeleistung Verkehrsunfall und Personen Rettung mit der Drehleiter

Als Mitglieder der Einsatzabteilung müssen wir uns ständig auf verschiedene Einsatz Situationen vorbereiten und unterschiedliche Tätigkeiten immer wieder trainieren. Um den Übungsabend abwechslungsreich und interessant zu gestalten, üben wir nicht immer das Gleiche. 

 

Am 10.09.21 haben wir an der Drehleiter das Retten von Personen mit der Schleifkorbtrage geübt, hierbei wird eine spezielle Trage mit Gurten und Leinen unter die Drehleiter gehängt. Im Einsatz wird diese Art der Rettung genutzt, um Personen die nicht über ein Treppenhaus gerettet werden können, sicher nach unten zu bringen. 

 

An einer zweiten Station mit dem Hilfeleistungslöschfahrzeug haben wir die Technische Hilfeleistung nach Verkehrsunfällen geübt. Hierbei wurde das sichere und schonende Befreien einer eingeklemmten Person simuliert, bei der der verunfallte PKW auf der Seite liegt. Die Mannschaft des HLF ist durch die Sitzordnung schon auf der Anfahrt in verschiedene Trupps eingeteilt. Jeder Trupp hat hierbei eine bestimmte feste Aufgabe. Dabei wurde auch ein Ablageplatz aufgebaut. Hier werden alle Werkzeuge die benötigt werden könnten, auf einer Plane abgelegt wodurch sie alle sehr schnell einsatzbereit sind. Wir sicherten das Fahrzeug gegen das Umkippen und entfernten das Dach für die Rettung der Person. Ein spannender Übungsabend ging zu Ende. 

 

Besuchen Sie uns bei Interesse gerne und schauen Sie sich einen Übungsabend an. Immer Freitags von 18:30 - 20:30 Uhr. Wir freuen uns auf Sie

Ihre freiwillige Feuerwehr Biebesheim am Rhein

 

  

03.09.2021 Übung an der Nato-Rampe

Übung an der Nato-Rampe 

 

Wir nutzten das gute Wetter, um am Freitag den 03.09.2021 an der Nato-Rampe verschiedene Tätigkeiten an 3 Fahrzeugen zu trainieren: 

 

-Ausbildung an der Pumpe unseres neuen HLF 20, hierbei ging es um die Steuerung der Pumpe mit den verschieden Funktionen. 

 

-Slippen des Mehrzweckbootes, also das zu Wasser lassen des Bootes und auch das aus dem Wasser holen. Hierbei ist das Heranfahren an den Bootstrailer die Schwierigkeit, weil man schräg gegen die Strömung des Rheins fährt, aber gerade auf dem Bootstrailer stehen muss. 

 

-Aufstellen und Bedienen der Drehleiter, hierbei sind verschiedene Sicherheitsvorgaben einzuhalten, zum Beispiel muss vorher der Untergrund auf Standfestigkeit überprüft oder Hindernisse im Radius der Drehleiter beachtet werden. 

 

Zum Schluss wurde die Drehleiter noch von einigen Kammeraden bestiegen, die tolle Aussicht in 30 Meter Höhe konnte aber nur kurz genossen werden, da auch in dieser Höhe die Schnaken noch sehr aktiv waren.

 

Besuchen Sie uns bei Interesse gerne und schauen Sie sich einen Übungsabend an.

Immer Freitags von 18:30 Uhr bis 20:30 Uhr.

Wir freuen uns auf Sie.

 

Übung Thema TH-VU

Freitags von 18:30 - 20:30 Uhr findet unsere wöchentliche Übung statt.

Am 06.08.2021 war das Thema TH-VU (Technische Hilfeleistung Verkehrsunfall).

Es wurde das Absichern und Anheben eines verunfallten PKW geübt.

Mit Hilfe der mit Druckluft betriebenen Hebekissen können schwere Lasten angehoben werden, wobei das gleichzeitige Unterbauen der anzuhebenden Last mit Rüstholz sehr wichtig ist. Ein Absacken der Last soll somit verhindert werden.

Jede Woche wird ein wichtiges Thema behandelt, oft auch den aktuellen Situationen angemessen ( Bootsübung, Übung bei ortsansässigen Firmen im Industriegebiet, Übung in Kindergärten, etc.).

Besuchen Sie uns bei Interesse gerne und schauen sie sich einen Übungsabend an.

Immer Freitags von 18:30 - 20:30 Uhr.

Wir freuen uns auf Sie

Ihre freiwillige Feuerwehr Biebesheim am Rhein

Übung am Freitag den 19.05.2017

Am Freitag den 19.05.17 haben wir gemeinsam mit der Feuerwehr Stockstadt/Rh. eine Übung durchgeführt.

Die Firma B-A-M GmbH hatte uns zu diesem Zweck einen ausrangierten Stadtbus als Übungsobjekt zur Verfügung gestellt,
dafür an dieser Stelle nochmal herzlichen Dank.

Der Übungsleiter hatte kein umfangreiches Szenario vorbereitet, sondern bei dieser Übung lag der Fokus auf der richtigen Anwendung unserer verschiedenen Gerätschaften wie z.B. Hydraulisches Rettungsgerät, Motortrennschleifer u.ä.

Darüber hinaus wurde die Technik solcher Busse etwas genauer erläutert, da es hier doch gravierende Unterschiede gegenüber PKWs gibt.

Als weitere Besonderheit konnten wir ein so genanntes Folgeschneidgerät (Weber Rescue Systems C 100-31) testen,
welches vor kurzem von der Werkfeuerwehr HIM angeschafft wurde, und das im Bedarfsfall über die Leitstelle angefordert werden kann.

Die Übung hat allen Beteiligten viel Spaß gemacht, deshalb ist es kaum aufgefallen, dass es etwas länger dauerte als gewöhnlich.

 

Übung am Freitag - Wasserversorgung über lange Wegstrecken

Bei unserer wöchentlichen Übung stand diesmal „Wasserversorgung über lange Wegstrecke“ auf dem Dienstplan. 

Zwischen der Wasserentnahmestelle und dem Übungsobjekt galt es 350m Wegstrecke zu bezwingen. Hierfür stehen der Feuerwehr Druckschläuche in ausreichender Menge und ein selbstgebauter Schlauchwagen mit 500m Schlauchmaterial zur Verfügung. Dennoch dauert es einige Zeit, wenn im Einsatzfall eine solche Wegstrecke aufgebaut werden muss, ganz zu schweigen vom Arbeitsaufwand und der Manpower.

In Biebesheim hat man schon seit längerem eine nicht ungewöhnliche Lösung gefunden. Wir bedienen uns im Einsatzfall der Geräte unserer ortsansässigen Landwirte. Unsere Kameraden Stefan Rothermel und Karl-Heinz Röth haben hydraulisch betätigte Schlauchhaspeln, welche mittels Traktor bewegt und angetrieben werden. Deren Schläuche haben einen wesentlich größeren Durchmesser, weshalb auf lange Strecke ein geringerer Reibungswiderstand entsteht als bei den normalen Feuerwehrschläuchen.

Bei unserer Übung mussten wir also keine 350m Schlauchleitung aufbauen, das haben die Maschinen für uns erledigt. Auch der Abbau ging durch den hydraulischen Antrieb der Haspeln sehr schnell. So konnte innerhalb einer sehr kurzen Zeit „Wasser marsch“ an allen Rohren gegeben werden.

Wir bedanken uns bei Stefan Rothermel und Thorsten Röth, die uns bei der Übung unterstützt haben.

Text und Bilder: GBI 02, Dieter Harth, August 2014

Übung am Freitag - Auf dem Bauhof der Firma Schäfer III

Am Freitag, den 10.10.14 führte die Feuerwehr Biebesheim auf dem Bauhof des Bauunternehmen Hch.Phil.Schäfer III. GmbH & Co KG im Industriegebiet eine Übung durch.

Auf dem Programm stand u.a. die Menschenrettung aus Gruben und Schächten. Ebenfalls wurde eine Schaumrohrübung an einem brennenden PKW durchgeführt. An diesem Abend konnten wir alle Materialien und Geräte die u.a. auf dem Bauhof waren, in die Übung einbinden. Bei der Menschenrettung aus der Grube, wurde auch der Saugbagger der Firma Saugbagger Ried GmbH eingesetzt.

Geschäftsführer Ralf Hofmann von Schäfer III. war an diesem Abend vor Ort, um die Übung zu begutachten. Weiter übergab Ralf Hofmann an die Feuerwehrführung Jochen Schell und Dieter Harth ein sogenanntes Whiteboard im Wert von ca. 2.000 Euro. Dieses Whiteboard wird im Schulungsraum vom Gerätehaus montiert und dient u.a. für die theoretische Ausbildung in der Feuerwehr.

Vielen Dank an Andrea und Ralf Hofmann für die Spende des Whiteboards und den Grillabend im Anschluss der Übung.