Dienstversammlung und Ehrungen am 26.01.2018

Am 26. Januar begrüsste der Gemeindebrandinspektor Jochen Schell die anwesenden Kameraden der Feuerwehr, die Mitglieder des Gemeindevorstandes, Bürgermeister Thomas Schell, den stellvertretenden Kreisbrandinspektor Andreas Möstl sowie Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung zur Dienstversammlung und zog anschliessend Bilanz über das vergangene Jahr.

Durch zwei Brandeinsätze wurde wieder deutlich, wie wichtig doch Rauchwarnmelder in Wohnräumen sind. Im ersten Fall wurde die Familie durch einen ausgelösten Rauchwarnmelder auf das Feuer aufmerksam und konnten unverletzt das Gebäude verlassen. Im zweiten Fall waren keine Rauchmelder verbaut und die Bewohner wurden erst durch eine zerberstende Fensterscheibe auf den Brand im Keller aufmerksam. 

Weiter wurde die Feuerwehr im Januar 2017 zu einem leider tödlich verlaufenden Verkehrsunfall auf die B 44 gerufen. Wie jedes Jahr unterschätzten Schwimmer und Badende die Gefahr, die aus der Strömung des Rheins ausgeht und so musste in mehreren Fällen wieder die Suche nach vermissten Schwimmern mit dem Mehrzweckboot unterstützt werden. Auch hier endete der Besuch des Rheins in einem Fall tödlich. 2 weitere Personen konnten gerettet werden.

Eine nicht alltägliche Brandserie hielt die Kameraden am 7. Juli in Atem. Innerhalb weniger Stunden brannte im Gernsheimer Industriegebiet ein leerstehendes Haus. Während der Löscharbeiten wurde ein weiteres Feuer an einem Bagger auf einem benachbarten Industriegrundstück bemerkt. In Biebesheim brannte es kurze Zeit später an zwei verschiedenen Stellen am Edeka-Markt. Auch hier wurde während der Löscharbeiten ein weiteres Feuer auf dem Gelände der Obstanlage Richtung Stockstadt endeckt. Das dortige Vereinsheim konnte nicht mehr gerettet werden. Bei dem Einsatz wurde zudem ein Kamerad durch Bienestiche verletzt.

Zum Jahreswechsel bestand die Feuerwehr Biebesheim aus 102 Mitgliedern, wovon 69 aktiv ihren Dienst in der Einsatzabteilung verrichten. Die Jugendfeuerwehr verzeichnet 19 Mitglieder und die Alters- und Ehrenabteilung 14 Kameraden.

Eine wichtige Stütze des Einsatzabteilung ist die Jugendfeuerwehr. Aus deren Reihen gab es auch 2017 wieder einen Wechsel in die Einsatzabteilung sowie Neueintritte in die Jugendabteilung.

Im Laufe der Jahreshauptversammlung wurden langjährige Mitglieder für ihren Einsatz in der Feuerwehr geehrt.

Mit dem Silbernen Brandschutzehrenzeichen für 25 Jahre Mitgliedschaft im Dienst der Feuerwehr wurden Holger Rothermel, Benjamin Schütz und Dieter Harth ausgezeichnet. Das Feuerwehr-Ehrenkreuz für Führungskräfte wurde an Jochen Schell verliehen. 

Anerkennungsprämien bekamen Florian Landwehr und Dennis Schlegel (für zehn Jahre im aktiven Dienst), Thomas Ast, Stefan Ast, Roman Böttiger und Jochen Rothermel (20 Jahre) sowie Thorsten Jockel, Andreas Knebel und Frank Petner (30 Jahre).  

 

Neue Helme für die Einsatzabteilung

Nach dem Übungsdienst am Freitag, 21.04.2017, wurden durch Bürgermeister Thomas Schell und Gemeindebrandinspektor Jochen Schell die neuen Helme an die Einsatzabteilung übergeben. Die Helme von Rosenbauer ersetzten die altbekannten Feuerwehrhelme, die zum großen Teil nicht mehr den aktuellen Anforderungen entsprechen und ausgetauscht oder kostenintensiv nachgerüstet werden müssten. 

Weiterlesen

Neues Design - neue Technik

Seit 2007 lief unsere Website nun im selben Design und der gleichen Plattform. Zeit für eine technische Gernalüberholung. Am "Lack" wird noch gearbeitet. Interessante Inhalte  der alten Website  und besondere Einsätze werden in den kommenden Wochen schrittweise eingespielt. Alle Einsätze ab Januar 2016 sind bereits jetzt abrufbar.

Falls noch nicht alles so wie gewohnt funktioniert bitte ich um Verständnis und etwas Geduld. Über Hinweise auf inhaltliche oder technische Patzer bin ich dankbar. Bitte hierfür das Kontaktformular nutzen. Vielen Dank

 

 

KATWARN: Warnung der Bevölkerung im Kreis Groß-Gerau


Um die Bevölkerung bei Gefahrensituationen wie Großbränden, Industrieunfällen oder Hochwasser besser warnen zu können, hat der Kreis Groß-Gerau das Warnsystem KATWARN eingeführt.

Ergänzend zu den amtlichen Warnungen über Sirenen, Feuerwehr und Polizei sowie durch die Medien versorgt das KATWARN-System alle angemeldeten Bürgerinnen und Bürger des Kreises Groß-Gerau per Smartphone-App, SMS sowie E-Mail mit postleitzahlgenauen Warnungen und Verhaltenshinweisen.

Zudem erhalten KATWARN-App Nutzer Unwetterwarnungen vom Deutschen Wetterdienst automatisiert über KATWARN.

Die KATWARN-App gibt es kostenlos für iPhones (ab iOS 5) und alle gängigen Android-Smartphones (ab Version 2.3.3).

KATWARN per SMS/E-Mail: SMS an die Servicenummer 0163-755 88 42 mit dem Stichwort KATWARN und der Angabe einer Postleitzahl.

Beispiel einer SMS-Anmeldung für den Bereich Biebesheim:

· für Warnungen per SMS: KATWARN 64584

· für Warnungen per SMS und E-Mail: KATWARN 64584 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Weitere Informationen zum KATWARN-System finden Sie unter www.katwarn.de

 

Dienstversammlung der Feuerwehr am 29.01.2016

Am Freitag, den 29.01.16 fand die Dienstversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Biebesheim am Rhein im Feuerwehrgerätehaus statt.

Um 18.05 Uhr konnte Gemeindebrandinspektor (GBI) Jochen Schell die anwesenden Feuerwehrmitglieder, Bürgermeister Thomas Schell, Mitglieder des Gemeindevorstandes, den Kreisbrandmeister Sönke Seewald sowie die Abteilung Brandschutz der Gemeinde Biebesheim begrüßen.

Nach der Begrüßung wurde der Jahresbericht durch den GBI verlesen.

Mit Stand vom 31.12.2015 besteht die Feuerwehr Biebesheim aus 65 Mitgliedern der Einsatzabteilung, 22 Mitgliedern der Jugendfeuerwehr und 14 Mitgliedern der Alters- und Ehrenabteilung.

Im aktuellen Berichtsjahr hatte die Feuerwehr Biebesheim insgesamt 63 Einsätze. Diese gliedern sich wie folgt: 34 Fehlalarme, 14 Brandeinsätze, 15 Technische Hilfeleistungen. Von den 63 Gesamteinsätzen war die Feuerwehr Biebesheim insgesamt 16x überörtlich in Gernsheim, Stockstadt und Riedstadt mit der Drehleiter unterwegs.

Nach dem Bericht des Gemeindebrandinspektors wurden noch die Berichte der einzelnen Sachgebiete vorgetragen.

Danach folgten die Neuwahlen der Feuerwehrführung und dem Feuerwehrausschuss.

Als alter und neuer Gemeindebrandinspektor wurde Jochen Schell und als sein Stellvertreter Dieter Harth wieder gewählt.

Ebenfalls wurde Andreas Kiese zum neuen Jugendwart gewählt. Sein Stellvertreter ist Ruben Wedel (mehr Infos).

Weiterlesen

Pressemitteilung der Gemeinde Biebesheim am Rhein

Dank an die Einsatzkräfte

Bürgermeister Thomas Schell nutzte eine gemeinsame Nachbesprechung der Feuerwehren und Rettungsdienste im Biebesheimer Gerätehaus, um allen Einsatzkräften, des Brandeinsatzes vom 19.07.2015, für ihre Unterstützung im Namen der Gemeinde zu danken.

Das Brandereignis sowie die Explosion eines Flüssiggastankes, auf einem Firmengelände in der Straße „Am Winkelgraben“, hat für die Einsatzkräfte der Feuerwehren, Rettungsdienste wie auch der Polizei eine besondere Herausforderung dargestellt.

Durch das abgestimmte und engagierte Vorgehen der Einsatzkräfte konnte ein noch größerer Sachschaden verhindert werden. Alle Beteiligten sind sehr froh, dass bei diesem Brandereignis keine Personen und insbesondere keine Einsatzkräfte verletzt wurden.

Es hat sich erneut gezeigt, dass die Einsatzkräfte gemeindeübergreifend bei einem derartigen Schadensereignis zusammenstehen und die Bürgerinnen und Bürger unserer Kommunen, gerade in solchen Situationen, auf die Hilfe zahlreicher ehrenamtlicher wie auch hauptamtlicher Kräfte bauen können.

Wir möchten allen Einsatzkräften auf diesem Wege unseren herzlichen Dank für die geleistete Unterstützung aussprechen und verbinden diesen Dank mit unserer Anerkennung für Ihre stetige Einsatzbereitschaft zum Wohle unserer Bevölkerung.

Biebesheim am Rhein, 25.07.2015

Thomas Schell Jochen Schell

Bürgermeister Gemeindebrandinspektor

Merck sagt Danke

Hoher Besuch bei der Feuerwehr Biebesheim am Freitag, den 10.04.2015 vor der wöchentlichen Übung.

Der Leiter von Merck Werk Gernsheim Herr Dr. Nils Oldenburg, sowie der Leiter der Werkfeuerwehr Herr Bernd Sassmannshausen überreichten Gemeindebrandinspektor Jochen Schell einen Scheck in Höhe von 250 Euro und bedankten sich bei der Feuerwehr Biebesheim für die Unterstützung bei einem Einsatz am 09.02.15 auf dem Betriebsgelände.

Bei dem Einsatz haben sich die gemeinsamen jährlichen Übungen wiedergespiegelt. Man kennt sich untereinander und kennt die Örtlichkeiten, somit lief der Einsatz sehr zufriedenstellend ab. Wir unterstützten bei der Brandbekämpfung sowie mit Atemschutzgeräteträgern.